Eine Privatschule als Geschenk – und Herausforderung

Nizar Rokbani will Kindern von Hartz-IV-Empfängern in seiner Privatschule das Schulgeld erlassen. Trotzdem wollte der Multikulti-Bezirk Kreuzberg die Schule nicht haben – aus Prinzip.

Nizar Rokbani will das Glück, das er erlebte, wenigstens ein paar Kindern zugänglich machen: gute Lehrer wie Herrn Kieselbach zu treffen. Deswegen gründet er die Freudberg-Gemeinschaftsschule. Der Name ist Programm: Wir müssen manchmal Berge überwinden, sagt Rokbani, aber oben am Gipfel wartet die Freude über den Erfolg. >>> Welt am Sonntag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: